Peinlich, peinlich

Ikea spielt plötzlich Video ab - Sie ahnen nicht, was darauf Verruchtes zu sehen ist

+
Ikea sorgte jetzt mit einem sündigen Zwischenfall für Furore.

Upps! Ob das dem Möbelkaufhaus teuer zu stehen kommt? Ein heißes Malheur bringt jetzt Ikea in die Bredouille - schließlich sahen nicht nur Erwachsene zu.

Sozial, gemütlich und vor allem familienfreundlich: Das hat sich die berühmte Möbelhauskette Ikea auf ihre Fahnen geschrieben. Doch dieses Bild könnte nun mächtig ins Wanken geraten. Schließlich sorgt jetzt ein sündiger Zwischenfall weltweit für Furore.

Schmuddelfilm an Außenfassade von Ikea schockiert Passanten

Der Grund dafür: In einer Filiale in Hongkong lief plötzlich und völlig unerwartet ein Porno auf dem Außenbildschirm ab! Darauf zu sehen: ein Mann, der masturbiert. Die Crux daran: In der Einkaufsmeile waren zu der Zeit viele Familien mit Kindern unterwegs. Ein Mann namens Chan soll schließlich das Ikea-Personal darüber unterrichtet haben, was draußen zu sehen war. Das hat er jetzt gegenüber dem Online-Portal Apple Daily berichtet.

Ihm zufolge soll daraufhin eine Mitarbeiterin schnell versucht haben, den riesigen Bildschirm mit Zeichenpapier abzudecken. Doch dieses war nicht groß genug - weshalb schließlich der Außen-Bildschirm ausgesteckt werden musste. Aber zu spät - viele Kinder sollen bereits von dem Gesehenen völlig verstört gewesen sein, so Chan.

War Porno ein Hacker-Angriff?

Bis dato ist allerdings nicht geklärt, wie das Video auf der Außen-Front des Ladens abgespielt werden konnte, doch man geht davon aus, dass sich wohl ein Hacker einen Spaß erlaubt haben muss. Ein Ikea-Sprecher entschuldigte sich jetzt im Namen der Möbelhauskette für das peinliche Intermezzo und ließ verlauten, dass nun in einer weiteren Untersuchung herausgefunden werden soll, was wirklich passiert ist.

Lesen Sie auch: Paar treibt's auf Hausdach - doch es ahnt nicht, wer am Ende alles zuschaut.

sap

Daniela Katzenberger völlig entblößt: Ihre gesammelten Jugendsünden

Zurück zur Übersicht: Sexy

Kommentare

Der Kommentarserver ist derzeit nicht erreichbar.

Live: Top-Artikel unserer Leser